Energie folgt der Aufmerksamkeit

Herdentrieb der Social Media Anwender

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Herdentrieb der Social Media Anwender

Petra Lukaschewski 11. Dezember 2019

Erhebungen zum Kaufverhalten und Empfangs-Modus mit dem Ziel der Streuverlustminimierung – Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Kurzes Beispiel dazu:
Frau L möchte ein neues Auto kaufen. Marke und Typ hat sie bereits im Kopf. Es formt sich zu einem Bild in ihrer Vorstellung.
Und da ein Auto auch ein hoch emotionales Thema ist, vereinbart sie auch gleich eine Probefahrt bei einem Händler ihres Vertrauens.
Das Auto ist genau das, was sie sich gewünscht hat. Es passt zu ihr!
Die Eckdaten stimmen, das Auto fährt sich perfekt. Es ist ein gebrauchtes, also sind hier andere Schwerpunkte zu beachten: KM-Stand, Motorleistung, Getriebe, Schaltung, Laufgeräusche, Vorschäden, TÜV, etc.
Die Probefahrt war großartig! Das Auto fährt sich wie in ihrer Vorstellung. Ja, sie hat ein sicheres Gefühl und richtig Spaß. Sie schreibt darüber auf Instagram Facebook und Twitter. Schreibt ihren Freundeskreis per Whatsapp und Telegram an. Frau L möchte ihre Freude teilen!

Das Traumauto
Wieder zuhause, liest sie Testberichte und schaut sich Anwenderberichte zu dem Auto an. Sie möchte ihre Kaufentscheidung bestätigt wissen, durch die Erfahrung anderer.
Was passiert als nächstes? Sie sieht überall nur noch diese Automarke: auf der Autobahn, in der Stadt, auf Parkplätzen usw. Somit steigert sich natürlich auch die Vorfreude und die Kaufentscheidung ist gefallen.
Sprich das Bild in ihrem Kopf formt ihre Realität.
Oder: Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Nun zurück zu Deinem Business…

Worüber spricht Deine Zielgruppe? Wann? Wo? Wie fühlt sie sich? Wie hoch ist die Kaufkraft? In welcher Verbindung steht sie in ihrem Netzwerk?

Eine Kaufentscheidung ist immer auch ein Emotionaler Moment.
Nun stellen wir die These auf, das wir in Stressmomenten wenig offen für Themen sind. Weder für die, die erledigt werden müssen, und schon gar nicht für Neue.
Also ist die nächste These, wir brauchen eine entspannte Zielgruppe, die auf „Empfang steht“ um DEIN Thema zu platzieren.
Für die Entspannung muss die Zielgruppe selber sorgen, darauf haben erst einmal wenig Einfluss.


Was aber, wenn ich Dir sagen kann, wann Deine Zielgruppe entspannt ist?
Würdest Du diesen Vorteil nutzen? JA!


Diese Psychologische Erhebung ist machbar. Ich kann Dir anhand von Auswertungen im Bereich Big Data/Neuronale Netze sagen, wann Deine Zielgruppe auf Empfang steht!


Wenn Du diesen Weg nutzt, wird sich das Interesse und die Vorfreude auf Dein Produkt/Dienstleistung/Thema erhöhen und genauso die Vorfreude auf eine Zusammenarbeit mit Dir!

Lass uns diesen Case in Deinen Marketingplan einbauen!

Du hast Fragen dazu? Gerne!

Vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch!

Die Fragenstellerin