Minimalismus als Haltung?

Minimalismus als Haltung…Aufräumen, Aussortieren und Abgeben schaffen Raum. Ein aktiver Prozess. Dieser wird nicht mit den nächsten Anschaffungen gefüllt. Sondern mit der inneren Haltung.
Meiner inneren Haltung von Werten (ganz oben steht Gesundheit!!!) und Charakter.

Teil 1:
Die ersten Ideen mit nur 2 Koffern in meine neue Wahlheimat, durch die Welt zu fahren und in ihr zu sein, kamen mir bereits 2016 in den Sinn. Alles aufgeben und nur noch in möbliert gemieteten Appartements zu leben war eine spannende Vorstellung. Keine großen materiellen Besitztümer, keine Sorge mehr etwas „wertvolles“ zu verlieren. Frei sein – keine Anhaftungen. Autonomie?
Seufz, ja eine romantische Vorstellung – damals.
Mobil und flexibel sein, ganz einfach. Mit dem Sternzeichen Zwilling ist die Flexibilität und das wissbegierige fest in mir verankert. Keep it simple.
Verzicht auf das Unnötige? Ja!
Und was ist das Notwendige, das Wesentliche, für mich?
Was ist wichtig? Was brauche ich um zufrieden zu leben?
Ich konnte mich schon als kleines Kind von Dingen trennen, die ich nicht mehr brauchte -ob Fotosammlungen, Spielzeug oder Kleidung. Loslassen macht Spaß.
„Wenn Du loslässt hat Du 2 Hände frei.“ Chinesische Weisheit

Dann passierte erst einmal nichts. Die Idee/das Samenkorn war gepflanzt und durfte wachsen. Es vergingen 2 Jahre in meinem normalen Trott.
Auf den erneuten Auslöser hätte ich gerne verzichtet, der gehört aber nun auch zu mir:
In 2018 hatte ich einige unschöne Begebenheiten: Unfall und Krankheit.
Die Krankheit hat mich fast das Leben gekostet hat. Das wäre um Haaresbreite mein teuerster Verlust geworden.
Das Ergebnis daraus: Verlust von Beziehung und Freundschaften.
Oft gab es wesentlich mehr unschöne als schöne Momente, und dann noch der täglich geführte Kampf.
Da ich aber Dank meiner Eltern eine sehr höhe natürliche Resilienz* (Psychische Widerstandsfähigkeit) besitze, lande ich trotz aller Zweifel und schlechten Gedanken, spätestens am übernächsten Tag immer wieder in meinem optimistischen und dankbarem Fahrwasser. Wozu eine Erfahrung notwendig ist, spüren wir ja erst später. Genauso, wie wir das Leben eben nur Rückwärts verstehen. Also ist alles gut, und hat seinen Sinn. Auch wenn es sich anfangs nach einem Verlust anfühlt.

Auf meinem Weg der Genesung, im Oktober 2018 wurde die Stimme des Loslassens und der Wahlheimat wieder sehr laut und präsent. Aber anders. Nun gab es auch noch das Gefühl des Neuanfangs kostenlos dazu. Plus einen mehr als wichtigen Menschen. Die Idee hat sich mit mir, zu einem neuen Abschnitt entwickelt. Ganz natürlich auch immer die Frage:
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Der Ort war schnell gefunden: NRW. Meine alte Heimat wird meine neue Wahlheimat! Vorerst – grins.

Loslassen ganz konkret heißt in meinem Fall:
Was ich nicht brauche kann weg!
So gehe ich mit allen Teilen meines Lebensraumes um. Mein Kleiderschrank, meine Küche, Wohnzimmer, Buchsammlung, Mobiliar, Wohnfläche, alle „Eventuell-Schaue-Ich-Mir-Das-Noch-Einmal-An-Kisten“, mit denen ich schon 3x umgezogen bin, Menschen die nicht meine Werte teilen/meine Sprache sprechen, Kosmetik-Sammlung (ich habe 32 Lipgloss in ähnlichen Farben gefunden. 32! Pfff… Es liest sich vielleicht unkoordiniert, aber so bin ich vorgegangen.
Hier paart sich nun Achtsamkeit mit dem Blick auf Dosis und Qualität zu meinem Minimalismus. Ich lebe nun mit 9 Hosen nicht schlechter als mit 32, oder mit 42 Büchern anstelle von 237.
Im Gegenteil! Aufräumen, Aussortieren und Abgeben schaffen Raum. Ein aktiver Prozess. Dieser wird nicht mit den nächsten Anschaffungen gefüllt. Sondern mit der inneren Haltung.
Meiner inneren Haltung von Werten (ganz oben steht Gesundheit!!!) und Charakter.
Dies ist mein Neu-Anfang als Minimalistin.



* Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass zur Entwicklung zu nutzen. Quelle: Wikipedia.



Verkauft!

Dom von Halberstadt No 1 und No 2- van Dyke Druck, signert
Künstler Johannes Wobus

Dom v. Halberstadt van Dyke Druck, Johannes Wobus Leipzig
Dom v. Halberstadt basierend auf van Dyke Druck,
Foto: J. Wobus

Meine Aufgabe als Kunst-Agentin ist recht vielschichtig.
Konzentriert habe ich mich zusammen mit Johannes Wobus auf seine Drucke – basierend auf van Dyke. Regelmäßig wählen wir neue Motive aus und planen neue Serien oder Ausstellungen.
Über Instagram und Twitter werden alle Werke veröffentlicht und sogar auch teilweise gekauft. Größtenteils werde ich aber direkt kontaktiert.
Für Geschäftsräume (Ladengeschäfte, Friseursalons, Meeting-Räume, Hotelzimmer o. ä.) ist eine quartalsweise Mietung möglich.
Somit können Sie 4x/Jahr mit neuen Werken Ihre Räume verzieren.
Dieser Wechsel kann dann auch beispielsweise flankierend mit Geschäftsterminen als „Sonderausstellung“ genutzt werden.
Verfügbarkeit, Transport und Preise werden direkt mit mir abgestimmt.

#kunstmachtschön #kunstverbindet #kunstbewegt

Workshop: Jahresausklang mit Meditativer Mandala Malerei

Jahresausklang mit: Meditativer Mandala Malerei in Leipzig

Meditative Mandala Malerei in Leipzig

Dies ist der Beginn einer Reihe Achtsamkeits-Workshops, -M-M-M-Methode©*

Was nehmen die Teilnehmer_INNEN am 29.12.2018 mit:

Die innere Mitte finden, die entschleunigende Stille erfahren, sowie das Wahrnehmen des eigenen Bauchgefühls.

Wir treffen uns um 10Uhr in Leipzig, um gemeinsam in der Gruppe die Achtsamkeit des Ichs wahrzunehmen.
Durch Ausmalen von Mandalas, einer geführten Jahresausklang-Meditation und einem Abschluß-Ritual können wir entspannt das Jahr 2018 ziehen lassen. Wertfrei nehmen wir uns bewusst die Zeit, um wohlwollend das neue Jahr 2019 willkommen zu heißen.

Ich werde am 31.12. um 16 Uhr auch ein 30 minütiges Loslass-Ritual per Webcast (online) anleiten. Dazu gibt es noch einen separaten Hinweis.

Was bringt ihr mit?
Zieht euch bitte bequeme Kleidung an, bringt warme Socken mit und die Freude auf den gemeinsamen Tag.

Ein einladender Raum mit Mandalas, Malstiften, Tee und Plätzchen erwartet euch.
Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt, um jedem gerecht zu werden. Lasst euch überraschen.

Wann: 29.12.2018 10-15 Uhr
Wo: Leipzig (genauer Ort folgt nach Buchung)
Ausgleich: 249€ p.P.
Frühbucherpreis bis 12.12.2019: 199€ p.P.
Ich freue mich auf euch!

Buchen könnt ihr hier:
https://www.eventim-light.com/de/a/5bec1c1d8076c5000134bf5a/e/5bf2a1b339ad6b0001658eda/

P.S.: Als zertifizierte Entspannungstherapeutin und Burnout-Beraterin
(Aroma- Therapeutin, Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung nach Jacobson) halte ich Dir den Raum in diesem Workshop.

* M-M-M-Methode© : Diese Methode ist eine geschützte Methode für
Petra Lukaschewski:
Meditative Mandala Malerei.

 

Mehr Sichtbarkeit gewinnen! Der Mensch-das Thema, das sich stets weiter Entwickelnde…

Lampions in Bäumen
Licht und Dämmerung

 

 

 

 

 

 

Sichtbarkeit gewinnen in unterschiedlichen
Dimensionen und Ebenen

Ähnlich wie in der Fotografie wird ein Ausschnitt des Moments festgehalten.
Die anschließende Entwicklung macht diese Sichtbarkeit möglich, um damit arbeiten zu können.

So kann auch die Persönlichkeitsentwicklung gestaltet werden. Ein Ausschnitt des aktuellen Themas der Klient_IN wird betrachtet und durch unterschiedliche Strategien mit mir in die gewünschte Richtung entwickelt werden.

Das gleiche gilt im Gesundheits-Coaching. Die psychologischen Aspekte Annehmen-Zulassen-Loslassen werden transparent, bewusst und somit möglich. Die Sichtbarkeit der Thematik kann aktiv in die gewünschte Richtung transformiert werden.

Bei Unternehmen kann durch zielgerichtetes und effektives Business Development im Bereich Online-Marketing mehr Sichtbarkeit gewonnen werden.
Im www, bei den Mitarbeiter_INNEN sowie den potenziellen Kunden.

Alle 3 Aspekte sind Inhalt der Angebote bei mir. Die Fotografie ist hier ein „Vehikel“ als Anschauungsobjekt zur Sichtbarkeit.
Viel Spaß beim Lesen der Projekte und Ausschnitte meiner Arbeit!

Sei Du die Veränderung, die Du Dir wünscht!

Sei Du die Veränderung

Albert Einsteins Definition von Wahnsinn:

Wahnsinn ist, immer das Gleiche tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Der Mensch fühlt sich wohl in seiner Komfortzone. Nur ist diese nicht immer dem Fortschritt dienlich. Kleine Schritte in die richtige Richtung können GROSSES bewirken.

Wichtig ist es, einfach zu beginnen!

Um sich nicht zu überfordern, und nach ein paar Tagen alles wieder über Board zu werfen, habe ich die RARA- Methode entwickelt. Ich werde in den nächsten Tagen dazu mehr berichten.

Beginne heute noch mit neuem Handeln. Andere Eegebnisse werden die Folge sein.

Ist Business Development auch gleichzeitig Persönlichkeitsentwicklung?

Im Business Development sind immer Menschen ein Teil des Ganzen.
Ein Beispiel aus dem Business Development im Bereich Internetmarketing mit einer externen Beraterin: Ein Unternehmen setzt sich das Ziel mehr Sichtbarkeit im World Wide Web zu gewinnen.
Möchte:
– damit ein Produkt oder seine Dienstleistung platzieren,
– schneller im globalen Medium Internet gefunden werden,
– sein Google-Ranking verbessern,
– auf unterschiedlichen Social-Media-Kanälen (Instagram, Twitter, Facebook, Pinterest etc.)
– als Experte oder gar Influencer wahrgenommen werden,
– einen Blog aufbauen.

Es wird eine externe Beraterin mit diesem Schwerpunkt, für genau dieses Projekt engagiert. Nun ist die Aufgabe dieser Beraterin/des Business Development Consultants dieses Projekt mit einem bestehenden Team umzusetzen.
Die Aufgabe ist nicht nur die sachlichen Prozesse aufzustellen (Ressourcenplanung, Zielgruppenanalyse, Social Research, Keyword-Analyse, etc.) Ideen und Abläufe mit einzubringen, sondern auch der Wissenstransfer und die Kommunikation mit dem Team.
Jeder einzelne sollte eingebunden sein, und eine klare Zielsetzung erhalten. Ohne ein transparentes Ziel ist eine gemeinschaftliche Arbeit schwierig zu erreichen oder gar gestört.
Also anders ausgedrückt ist auch immer ein Coaching/eine Beratung zu erbringen und das individuelle Potenzial der Teammitglieder zu erkennen und einzuplanen.

Somit findet evtl. bei einzelnen ein Umdenken statt, oder ein intensives Einbringen. Offenheit und Vertrauen auf den Prozess ist ein wichtiger Bestandteil. Sowie auch Freude und auch Leitfäden, mit denen der entsprechende Wachstum eingeleitet werden kann.

Wenn ein Unternehmen den Schritt zu einer neuen Entwicklung plant, und auch diese Investition tätigt, ist das Team dazu ein wesentlicher Bestandteil und auch gefordert.

Diese Geschäftsentwicklung soll dem Fortbestehen und dem Wachstum des Unternehmens dienen. Und somit auch dem einzelnen Mitarbeiter. Ein Gewinn für beide Seiten.
Einen nachhaltigen Erfolg mit Substanz kann mit einem externen Consultant gewonnen werden.
Was muss er/sie mitbringen? Praxiserprobte Erfahrungen, ein stabiles und valides Netzwerk zum Fokusthema sowie eine nachweisbare Qualität.

Zeit ist Geld…!

Idiolektische Gesprächsführung im Coaching

Ja!
Ein Einzel-Coaching (meist 45 Minuten) kosten zw. 80 und 120€, – je nach Region und Inhalt. Um schnell und gezielt auf die substanziellen Themen des Coachees* eingehen zu können, hat sich neben dem Paraphrasieren, eine Methode besonders bewährt: die Idiolektik.

Oftmals werden in Coachings solche Themen als Fokusthema benannt, welche vordergründig für den Coachee* auch wichtig sind.
Die Frage dazu ist, ob das Genannte auch das Primäre ist.?!
Der Coachee* spricht über sich und sein Anliegen. Sprache ist eine Form des Ausdrucks, der Verständigung und um eine Beziehung aufzubauen. Diese verwendete Eigensprache in Kombination mit Gestik, Mimik und Atmung, zeigt im Gespräch die individuelle Persönlichkeit.
Nun ist es die Aufgabe des Coaches herauszuhören und zu filtern, welche Wortwahl verwendet wird, und auch wiederkehrt. Werden diese Zusatzinformationen identifiziert, kann fokussierter – also schneller, und gehaltvoller zum Ziel geführt werden.

Die Idiolektische Gesprächsführung in Coachings ist eine effiziente Form, genau die Themen herauszuhören, welche den Coachee* beschäftigen. Der empathische Umgang mit den Inhalten vorausgesetzt – plus der systemischen Betrachtung, schafft ein enormes Potenzial, den Coachee* schnell in die Selbsterkenntnis gehen zu lassen. Eigene Ideen auszusprechen und somit selbstbestimmt an kreativen Lösungen zu arbeiten.

Mein persönlicher Buchtipp dazu: „Entdecke die Macht der Sprache“
von Joachim Schaffer-Suchomel und Martina Pletsch-Betancourt.
Erschienen im mvg Verlag

Coachee* : Ein Coachee ist eine Person, welche von einem Coach ein Training erhält.